AKTUELL - 38.Gnadenseeschwimmen am 14.07.2018 !

Mit optimalen Wetterbedingungen wurden die Vorarbeiten der DLRG-Organisatoren der letzten Wochen am vergangenen Samstag belohnt, als bei Öffnung der Anmeldung zum 38. Gnadenseeschwimmen seit 1973 die Sonne schon ab morgens vom Himmel lachte. So konnten wieder mit den zahlreichen Allensbacher und Konstanzer Fans des Schwimmens und den treuen Anhängern aus dem Raum Stuttgart insgesamt 193 letzten Jahr. Dieses Teilnehmerfeld zeigte sich nach wie vor „weltoffen“ – von der Innerschweiz bis nach Norddeutschland und sogar nach Tschechien.

 

Kurz nach 12.oo Uhr baten die DLRG-Verantwortlichen die Teilnehmer von 9 bis 71  Jahren zum Start neben dem Wachturm – und dann gab es für die Schwimmerschar kein Halten mehr, als das ersehnte Startsignal fiel. Bei nahezu idealen Bedingungen und einer Wassertemperatur von knapp 23 Grad kämpften sich die Teilnehmer von Markierung zu Markierung bis zur See-Halde und dort parallel zum Strandbad weiter bis zur letzten Wendeboje des Dreiecks-Kurses; dazu sicherten ein gutes Dutzend Boote des Angelsportvereins, mehrere DLRG-Boote und das Boot der Feuerwehr die gesamte Schwimmstrecke von rund 1500 Metern. Als Erste entstieg nach viel Jahren wieder eine Schwimmerin bereits nach rund 22 Minuten im Ziel-Einlauf am Allensbacher Strandbad den Fluten; diejenigen Teilnehmer, die dagegen das Motto des „Volksschwimmens“ ernst nahmen und es mit Schwimm-Zeiten zwischen 45 und 70 Minuten eher ruhig angingen, konnten noch länger das kühle Nass an diesem Nachmittag „genießen“, ehe sie an Land von einer begeisterten Zuschauer-Schar und den Aktiven der DLRG Reichenau mit dem von manchem ersehnten warmen Tee erwartet wurden. Und jeder Schwimmer erhielt die spezielle Medaille auch in diesem Jahr von Herrn Bürgermeister Friedrich höchstpersönlich umgehängt, der schließlich 193 Hände geschüttelt hatte, während die Organisatoren akribisch ebenso viele Armbänder überprüften, um dann endlich beruhigt die Teilnehmerliste schließen zu können

 

Für die DLRG-Aktiven waren damit aber der Einsatz und die Mühen noch lange nicht vorbei, denn nun verlangte eine hungrige Schwimmerschar nebst Begleitung nach Stärkung in fester und flüssiger Form, bis gegen 17 Uhr eine kleine „Verschnaufpause“ eintrat. Dazu hatte die Organisation zusammen mit „b.free“ aus Radolfzell auch wieder den bekannten „Saftladen“ mitgebracht, den die DLRG-Jugend für den Rest des Abends in eigener Verantwortung betrieb.

 

Nach einem Schichtwechsel wurden ab 18.3o Uhr die Kühlschränke und Grills wieder aufgefüllt, damit die abendliche Beachparty an gleicher Stelle ihren Lauf nehmen konnte. In diesem Jahr übernahm „DJ Udo“ wieder dazu mit fetzigen Musik-Titeln aus den letzten Jahrzehnten die Unterhaltung der erfreulich vielen Besucher aus nah und fern, die sich an diesem warmen Abend im Strandbad einfanden und ihr fröhliches Zusammensein bis gegen Mitternacht genossen.

 

Die Verantwortlichen der DLRG hoffen, dass alle Teilnehmer und insbesondere unsere Feriengäste wieder Spaß an diesem traditionellen Volksschwimmen hatten. Der Dank der Organisatoren geht an die vielen freiwilligen Helfer und die großartige Unterstützung durch die anderen Rettungsorganisationen und Vereine beiderseits des Gnadensees!

 

Die DLRG würde sich freuen, wenn auch im kommenden Jahr wieder viele Interessierte zusammenströmen, wenn es dann heißt:

 

"Willkommen zum 39.Gnadensee-Schwimmen am 13.07.2019 !"


38. Gnadensee-Schwimmen 2018:



Allgemeine Informationen zum Gnadensee-Schwimmen:


Die DLRG Allensbach veranstaltet bereits seit nun schon 40 Jahren einmal jährlich an einem Wochenende in der zweiten Juli-Hälfte das noch traditionellere Seeschwimmen auf dem Gnadensee vor dem Strandbad Allensbach. Bis zu 200 Teilnehmer können sich für dieses Volks-Schwimmen über eine Distanz von ca. 1500 Meter ab 9 Uhr im Strandbad Allensbach anmelden. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer sowie musikalische Begleitung wird gesorgt.          

Die Startgebühr incl. Versicherung beträgt derzeit 11,00 Euro.   

Um die Mittagszeit erfolgt dann (je nach Windverhältnissen) der Start im Strandbad von Allensbach. Dazu ist ein Dreiecks-Kurs bis in die Seemitte markiert, welcher dann wieder im Strandbad Allensbach endet. Es sind jeder Schwimmstil und (fast) jedes Hilfsmittel erlaubt; die Schwimmer werden von Booten der DLRG begleitet. Die maximal zulässige Schwimmzeit beträgt 90 Minuten.

Jeder Schwimmer erhält eine spezielle Erinnerungsmedaille.